Seniorenliga


Seniorenliga Nord

Die Golf Seniorenliga Nord (GSN) ist eine Vereinigung von Seniorenmannschaften niedersächsischer Golfclubs in den Altersklassen AK50, AK65 und AK70.

Gespielt wird ein Einzel Lochspiel über 18-Loch.

 

Der Golf Club Wildeshauser Geest war 2021 mit je einer Mannschaft in der AK50, AK65 und AK 70 vertreten.

Senioren AK50 Gruppe 3B

Kapitän Hans-Georg Hilkemeier / Co-Kapitän Theo Schulte

Zum Team gehörten Günter Ahrens, Jürgen Brackmann, Hans-Georg Hilkemeier, Michael Knickmann, Ingo Lucks, Theo Schulte, Andreas Vock und Dietmar Warns.

Verstärkt wurde die Mannschaft durch Wolf-Günter Heise, Olaf Hoppe, Joe Könen und Michael Weigelt.

 

Die AK50 sollte im Jahr 2020 als neue Mannschaft aufgebaut werden und die Auflösung der Mannschaft Jungsenioren 3 kompensieren. Aufgrund der Corona Bedingungen in 2020 wurden keine Liga Spiele durchgeführt und es konnte keine Mannschaft etabliert werden. 

Im Jahr 2021 wurde die AK50 Mannschaft erstmalig aufgebaut und trat in der AK50 Liga 3B an. Die Integration weiterer Spieler aus dem Club in die Mannschaften erwies sich als richtig und auch für die AK50 als ein Glücksgriff. Alle Spieler, die etablierten wie auch die neuen waren hochmotiviert und kämpften in den Ligaspielen um jedes Loch.

Dieser Wille und das Können wurden gleich im ersten Jahr belohnt. Die Mannschaft startete in das erste Spiel beim Golfclub Lilienthal gegen die Mannschaft aus Bergen-Hohne noch unter Corona Bedingungen, kam mit den Umständen sehr gut zurecht und konnte im ersten Spiel direkt den ersten Sieg mit 6:0 erzielen.

Das Ergebnis war die Tabellenführung in der Gruppe und wurde zum Motivationsschub für den Rest der Saison. Insgesamt blieb die Mannschaft über die gesamte Spielzeit ungeschlagen und gab mit vier Siegen und einem Unentschieden die Tabellenführung nicht mehr aus der Hand. Der Lohn ist der Aufstieg in die AK50 Liga 2A für das Jahr 2022. 

 

Hier tritt die Mannschaft als AK50-1 an, weil für das Jahr 2022 eine zweite AK50-2 Mannschaft ins Leben gerufen wurde.

Motiviert, positiv und wie immer mit guter Laune wird die AK50-1 die durchaus größeren Herausforderungen in der Liga 2A angehen.

Hans-Georg Hilkemeier


Senioren AK65 Gruppe 3A

Kapitän Ulrich Friedrichs / Co-Kapitän Detlef Heimermann

Zum Team gehörten Franz Bahlmann, Stefan von Elbwart, Ulrich Friedrichs, Detlef Heimermann, Horst Hensel, Manfred Meinken, Friedrich Niermann (Locke) und Hubert Schlüter.

Verstärkt wurde die Mannschaft durch Günter Ahrens, Wilfried Habben und Ingo Lucks.

 

Obwohl für das Corona-Jahr 2021 weder Auf- noch Absteiger in den einzelnen Gruppen ermittelt wurden, gingen alle Mannschaften die Spiele mit großem Engagement an. 

Bei widrigen Wetterbedingungen – es konnten in Rastede nur 9 Löcher gespielt werden – hat sich unsere Mannschaft gegen das Team Thülsfelder Talsperre sehr gut mit 3:3 geschlagen. Am zweiten Spieltag in Wiesmoor spielten wir gegen die Heimmannschaft und verloren trotz Kampfgeist mit 4,5:1,5.

Besonders hervorzuheben war der 5:1 Sieg gegen Gut Brettberg Lohne in unserem Heimspiel in Wildeshausen. Hier konnten wir unsere Spiele sehr klar gewinnen.

In unserem letzten Spiel in Lohne verloren wir gegen den Oldenburgischen Golfclub mit 2:4. Hier hatte aber Locke seinen großen Tag. Er gewann sein Match mit 8 auf 7.

In der Abschlusstabelle belegten wir einen guten 3. Platz.

 

In 2022 warten wieder spannende Plätze und Teams auf uns. Wir freuen uns drauf.

Uli Friedrichs

Von links nach rechts: U. Friedrichs, H. Hensel, G. Ahrens, I. Lucks, Locke und S. von Elbwart.


Senioren AK70 Gruppe 3

Kapitän Gerd Menke / Co-Kapitän Claus Baute

Zum Team gehörten Günter Ahrens, Claus Baute, Suk Tae Dong, Stefan von Elbwart, Wilfried Habben, Gerd Menke, Rainhard Markhoff, Andreas von Taube, Klaus-Dieter Weber und Asghar Zahiri.

 

Über die letzte Saison der AK70 Mannschaft kann leider nicht sehr viel berichtet werden. Bedingt durch Corona war es für alle Mannschaften sehr schwierig, ein komplettes Team zu stellen. Die Maßnahmen gegen die Pandemie änderten sich wöchentlich, manchmal sogar täglich. Trotzdem hat eine reduzierte Spielrunde stattgefunden. Alle waren begeistert und haben die mehr freundschaftlichen Begegnungen sehr begrüßt. Die Resultate waren nebensächlich, aber es wurde wieder Golf gespielt.

Da eine der AK70 Mannschaften aus Gründen der Pandemie auf sein Heimrecht verzichtet hatte, die Gastronomie war durchgehend geschlossen, ist Wildeshausen als Ausrichter für dieses Event eingesprungen. Alle Teilnehmer waren vom Platz und von unserer Gastronomie sehr angetan. Unser Club hat dadurch sehr an Sympathie und Ansehen gewonnen. Spielerisch ist für die Saison 2022 noch viel Luft nach oben. Dennoch konnte unsere stark reduzierte Mannschaft letztlich einen Punkt retten und wir haben uns den 4. Platz Platz mit Bad Bentheim geteilt.

Wir haben gegen folgende Mannschaften gespielt: Thülsfelder Talsperre, Club zur Vahr, Euregio Bad Bentheim und Golfclub Hude.

 

Die Vorbereitung auf die Saison 2022 ist bereits voll angelaufen. Damit die Führung und Planung der AK70 Mannschaft einfacher und entspannter gestaltet werden kann, ist unser Mitglied Claus Baute als zweiter Men's Captain mit von der Partie und leistet hier große Unterstützung.

Wir freuen uns auf die neue Saison und hoffen, dass Corona uns nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht.

Gerd Menke