Platz / Platzansicht

Platz


Ein wunderschöner 9-Loch Heide Golfplatz

Herzlich willkommen auf unserem wunderschönen und gepflegten 9-Loch Heide-Golfplatz.

Von typischer Heidelandschaft umgeben bieten die meist breiten Fairways auch Anfängern eine Chance auf gute Ergebnisse. Gute Spieler haben die Möglichkeit ihre Longhitter-Fähigkeiten durch lange Abschläge aus den Waldschneisen zu beweisen. Die in die Natur eingebundenen Grüns stellen Golfer aller Handicaps auf die Probe und erfordern ein präzises Anspielen.

 

Umfangreiche Modernisierungsarbeiten haben in den letzten Monaten sowohl mit dem neuen Teich zwischen der Bahn 1 und 4 als auch mit den vollständig neu modellierten Bunkern für echte „Hingucker“ auf unserem Golfplatz gesorgt. Überzeugen Sie sich selbst!

 

Der Platz ist durch den Geestboden und eine Beregnungsanlage ganzjährig bespielbar. Bei uns spielen Sie ohne feste Startzeiten.

Die große und teilweise beleuchtete Driving Range mit überdachten Abschlagsplätzen sowie Übungsgrüns zum Chippen, Pitchen und Putten bieten ideale Trainingsbedingungen. 

Platzansicht


Übersicht

Bahn 1: Road Hole

Ein Par 4 mit einem Dog-Leg nach rechts bei ca. 200 m. Der Abschlag ist herausfordernd, da rechts die Ausgrenze und links ein großer und langer Teich lauern. Empfehlung: Den Abschlag etwas links halten, um mit dem zweiten Schlag freie Bahn auf das Grün zu haben. Das Grün wird rechts von einem Bunker bewacht.


Bahn 2: Pulvermann's Grab

Ein Par 5 bei dem der schwierigste Schlag der Abschlag ist, da man aus einer ca. 100 m langen Waldschneise spielt. Doch damit nicht genug. Rechts lauert eine Ausgrenze, die keinen Slice verzeiht. Der zweite Schlag sollte möglichst mittig auf dem Fairway liegen, um den linken Fairwaybunker nicht ins Spiel zu bringen und um den dritten Schlag sauber an dem rechten Wäldchen vorbeispielen zu können. Am Grün links lauert ein großer Bunker.


Bahn 3: Glaner Braut

Ein hügeliges Par 4 mit einem leichten Dog-Leg nach links. Schwierig zu spielen ist diese Bahn, da man nach dem Abschlag häufig über oder unter dem Ball steht. Am Grün links wartet ein flacher Bunker.


Bahn 4: Loch Nass

Ein kurzes Par 3 mit einem wunderschönen Teich, der das Anspielen des Grüns erschwert. Zusätzlich wird das Grün auf der rechten Seite von einem Bunker bewacht.


Bahn 5: Langer Jammer

Das längste und schwerste Par 4 mit einem leichten Dog-Leg nach links. Longhitter sollten mit ihrem Abschlag möglichst gerade bleiben, da sich rechts ein großer Fairwaybunker und links eine lange Baumreihe mit einer Ausgrenze zur Driving Range befinden. Das Grün wird links vorne von einem tiefen Bunker bewacht.


Bahn 6: Birkenallee

Ein relativ einfaches Par 5 mit einem starken Dog-Leg nach links. Der zweite Schlag ist hier nach einem gelungenen Abschlag entscheidend, da man entweder lang genug sein muss, um hinter die Birkenreihe zu kommen oder weit genug davor liegen muss, um den dritten Schlag durch oder über die Birkenreihe in Richtung Grün spielen zu können. Ein Bunker im Vorgrün und ein weiterer Bunker links am Grün erschweren das Anspielen des Grüns.


Bahn 7: Hasenheide

Ein langes Par 3. Der Bunker links vor dem Grün erschwert den direkten Angriff auf das Grün.


Bahn 8: Spascher Sand

Ein nicht zu unterschätzendes Par 4 mit einem Dog-Leg nach rechts. An der rechten Seite lauert beim Slice der Birkenwald. In der Drivezone befindet sich auf der rechten Fairwayseite ein Fairwaybunker, der bei längeren Abschlägen schnell ins Spiel kommt. Das Grün wird rechts von einem Bunker bewacht, der das Anspielen erschwert.


Bahn 9: Home Run

Ein vermeintlich einfaches Par 4. Wenn man seinen Abschlag jedoch nicht gut genug platziert, kommen die zwei Birken in der Mitte des Fairways beim zweiten Schlag schnell ins Spiel. Erneut lauert auf der linken Grünseite ein Bunker.