Registrierte Privatrunden (RPR)


Registrierte Privatrunden (RPR)

Vorgabenwirksame Runden außerhalb von Turnieren wurden bislang als Extra Day Score oder EDS-Runden gespielt. Das wird weiterhin möglich sein, nur ändert sich der Name in registrierte Privatrunden (RPR).

 

Mit der Einführung des World Handicap Systems zur Saison 2021 kann jeder Golfspieler (egal welches Handicap) sich von einem zugelassenen Zähler zählen lassen und damit seinen Handicap-Index auch außerhalb eines Turniers an sein aktuelles Spielvermögen anpassen.

Eine RPR über 9 oder 18 Löcher kann auch zur Erlangung eines ersten HCP-Index gespielt werden.

Spielform

Einzel-Zählspiel nach Stableford über 9 oder 18 Löcher nach den Offiziellen Golfregeln des DGV und den Platzregeln des GCWG.

Abschläge

Ungeachtet wie die Abschläge gesteckt sind, wird immer vom Vermessungspunkt abgeschlagen!

 

Damen: rot
Herren: gelb oder blau

Anmeldung

RPR müssen angemeldet werden!

Eine RPR muss vor Beginn im Clubsekretariat oder bei einem Mitglied des Spielausschusses angemeldet werden (dies kann persönlich, telefonisch oder auch per E- Mail erfolgen). Vor Spielantritt ist das RPR (vormals EDS) Meldeformular auszufüllen. RPR Meldeformulare befinden sich im Vorraum des Clubhauses oder sind im Sekretariat erhältlich.

Das ausgefüllte Meldeformular ist dann gemeinsam mit dem Nenngeld vor Rundenbeginn im Sekretariat abzugeben oder in die Greenfeebox im Clubhaus einzuwerfen. 

Nenngeld

Mitglieder: 10,00 € für 9 bzw. 18-Loch

Gäste: 10,00 € für 9 bzw. 18-Loch zzgl. Greenfee

Zähler

In Wildeshausen muss der Zähler des Spielers einen Handicap-Index von 36,0 oder besser haben. 

Ist der Zähler kein Clubmitglied, müssen zusätzlich zum Namen, der Club-Name, die Club-Nummer, Mitgliedsnummer und Course HCP auf dem Meldeformular angegeben werden. 

Abgabe der Scorekarte

Die unterschriebene Scorekarte ist sofort nach Beendigung der RPR im Clubsekretariat abzugeben oder in die Greenfeebox im Clubhaus einzuwerfen. Spieler und Zähler müssen die Scorekarte unterschreiben.